nach oben

Impuls von der Republica für B2B: Workshop mit LEGO Serious Play

von: Ursula Thomas-Stein, kategorie: Content, SEO und Co., datum: 08.06.2018

Unser Workshop-Bericht: Bauen Sie Ihre Zukunft mit LEGO!

„Build your Future with LEGO“ war als kreativer Workshop für Menschen angekündigt, die in ihrem Unternehmen anstehende Veränderungen wirksam umzusetzen wollen. Ein Spiel, aber auch ernst: Mit der „LEGO-Serious Play“-Methode soll man übers Bauen die eigenen Pläne und Ziele anpacken und visualisieren.


Der Ablauf bei der Republica:

Wir sind 20 Mitspielerinnen und Mitspieler, zwei Spielleiter und haben eine Stunde Zeit – mitten im „International Space“, dem großen Ausstellungsraum der Republica; Sprachen: Englisch und Deutsch.


13:30 Uhr     Franziska Krasnici und Vasilis Gkogkidis, die auf die „LEGO-Serious Play“-Methode spezialisiert sind, verteilen Infos und Material: ein Tütchen Legosteine (rund 50 Teile plus Figur), Stifte, Papier. Jede, jeder baut für sich, im Vierer-Team sollen die Ergebnisse präsentiert werden. Erste Anweisung „Noch nichts machen!“

13:35 – 14:25 Uhr   „Action!“ Fünf Aufgaben werden gestellt. Die ersten beiden sind zum Warmwerden:
1. „Baue mit Deinen Steinen das höchste Gebäude und oben muss die Figur sitzen“ (2 Minuten). Bald ragt in unserer Gruppe der höchste Turm – der Erbauer outet sich als Bauingenieur!
2. Dann wird’s ernst: „Baue Deinen Traumberuf“ (2 Minuten). Sprich: Das bauen, was man als Kind werden wollte. Aber wie lässt sich das auf die Schnelle darstellen? Die Zeit ist um, die Ergebnisse anschaulich: Bei fast allen in unserem Team kommt der kleine schwarze Stab zum Einsatz – als Mikrofon, Schalthebel oder Dirigentenstab. Logisch, die Betreffenden wären gerne Nachrichtensprecherin, Pilot oder Komponist geworden.
3. „Analysiere und baue, was Dein Unternehmen richtig gut macht“ (4 Minuten). Auf einmal doppelt so viel Zeit! Nur, wie kann man „Komplexe Inhalte mit guten Konzepten und Texten kommunizieren“ in LEGO übersetzen? Jetzt wird mein schwarzer Stab ein Riesenstift, meine Figur hat den Informationshut auf und fährt mit dem Text-Mobil durch die B2B-Landschaft. In unserem Team wird auf Denglisch präsentiert, der Unterhaltungswert ist hoch.
4. „Baue die Ziele Deines Unternehmens für das nächste Jahr“ (4 Minuten). Gut, wer sich die Strategie schon vorher überlegt hat, und doch ist die Zeit ist knapp. Das ist auch so gewollt, wie Coach Franziska Krasnici eingangs erklärte. Denn je länger man Zeit hat, umso mehr würde man den Abschluss hinauszögern. Hier ist wichtig, was in der kurzen Zeit entsteht. Und Wow – es ist an jedem Platz etwas entstanden! Aberwitzige Gebäude und Gebilde! Die alle eine Geschichte erzählen – die Geschichte eines Ingenieurbüros, einer Stiftung, einer Hochschulabteilung und einer Texterin im kommenden Jahr. Eindrücklich, wie jeder seine Ziele „sieht“ und interessant, wie die anderen sie kommentieren.
5. „Wie willst Du Deine Ziele konkret umsetzen?“ (4 Minuten) lautet die letzte Aufgabe. In der Tat, eine Aufgabe, die zu denken gibt – auch über den Workshop hinaus.

14:30 Uhr     Die vielen intensiven Gespräche wirken nach und es fühlt sich schon ein bisschen an wie 2019.


Unser Fazit für B2B:

Lego Serious Play ist eine wirkungsvolle Methode, um seine Unternehmensziele greifbar zu machen, und auch zu sehen, wie andere ihre Pläne inszenieren. Am meisten profitiert, wer schon seine Strategie definiert und Ziele gesetzt hat, sonst ist die Zeit zu kurz. Interessant und wertvoll ist auch das Feedback der zufälligen Spielgefährten. Und es macht Spaß – wie früher.

 

 

Spielen erlaubt: Unternehmensziele im B2B-Bereich greifbar machen

Spielen erlaubt: Unternehmensziele im B2B-Bereich greifbar machen